CDU Stadtverband Ober-Ramstadt
CDU Stadtverband
17:25 Uhr | 25.06.2018 StartseiteStartseiteKontaktImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Neuigkeiten
18.11.2014, 16:45 Uhr | Übersicht | Drucken
Ferienbetreuung für alle angemeldeten Kinder
Weiter Handlungsbedarf für volle elf Wochen Betreuung

CDU und Eltern haben erreicht, dass sich das Stadtparlament am vergangenen Donnerstag einstimmig für die Betreuung aller angemeldeten Kinder in den Ferien entschieden hat. Die von der CDU und betroffenen Eltern geforderte Aufhebung der - noch eine Woche zuvor im Jugend- und Sozialausschuss beschlossenen - Begrenzung auf 32 Kinder hat offensichtlich ein Umdenken bewirkt.

Im Stadtparlament konnte die CDU leider keine Mehrheit für die elfwöchige Ferienbetreuung auch im Jahr 2015 finden. Damit gibt es nur noch für sechs Wochen ein festes Angebot, und fünf Wochen Unsicherheit für die Eltern. Die Ferienbetreuung geht auf einen Antrag der CDU zurück und wurde für elf Wochen erstmals 2010 angeboten.
 
Der Umfang und die Verlässlichkeit der Ferienbetreuung sind wichtige Faktoren, damit junge Familien sich für Ober-Ramstadt als Wohnort entscheiden, so die CDU-Stadtverordneten Cordula Graalfs und Imme Huth in ihren Redebeiträgen. Erst im kommenden Sommer eine mögliche Verlängerung der Betreuung zu prüfen - so der Beschluss vom Donnerstag - ist für diejenigen Eltern zu spät, deren Arbeitgeber jetzt schon Urlaubsanträge für das ganze kommende Jahr verlangen.
 
Die Christdemokraten können die Argumentation des Bürgermeisters durchaus nachvollziehen, dass die offene Ganztagsstelle in der Jugendpflege möglicherweise nicht schnell genug zu besetzen ist. Dann wäre es aber möglich, durch Einstellung einer speziellen sozialpädagogischen Vertretungskraft für die Ferienbetreuung auch in weiteren fünf Wochen des kommenden Jahrs eine Betreuung zu ermöglichen und damit die elf Wochen so wie bisher zu gewährleisten. "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg", so CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Rausch.
 
Nach Ansicht der CDU gehört die Ferienbetreuung ebenso wie die dauerhafte Ansprache von Jugendlichen zu zentralen Aufgaben der Stadt. Daher wird sich die CDU weiterhin für eine elfwöchige Ferienbetreuung und die Besetzung aller zweieinhalb Stellen in der Jugendpflege stark machen. Damit würden die bereits bestehenden Angebote aufrecht erhalten und könnten gegebenenfalls sogar ausgebaut werden.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband Hessen
CDU Landesverband
Hessen
 
   
0.02 sec. | 45071 Visits